25.09.2022 / komba gewerkschaft

Gleichstellung, Frauen in Führungspositionen, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Hauptversammlung der dbb frauen in Stuttgart

Digitalisierung, Fachkräftemangel, Krisenbewältigung – Herausforderungen, die nur mit einer nachhaltigen, gleichstellungsorientierten Personalpolitik zu stemmen sind. Diese und weitere Themen standen bei der Hauptversammlung der dbb bundesfrauenvertretung vom 22.-23. September 2022 in Stuttgart zur Debatte. Ebenso wurden die frauen- und gleichstellungspolitischen Anträge für den dbb Gewerkschaftstag, der im November 2022 in Berlin stattfindet, diskutiert.

Sandra van Heemskerk, stellvertretende Bundesvorsitzende der komba gewerkschaft, nahm in Vertretung der Vorsitzenden der Bundesfrauenvertretung der komba gewerkschaft, Mareike Klostermann, teil.

Dr. Danyal Bayaz, Landesfinanzminister von Baden-Württemberg, räumte in seinem Grußwort bestehende Rückstände bei der Frauenförderung ein. Für freiwerdende Führungspositionen sei das Thema Gleichstellung ein wichtiges Entscheidungskriterium.

Gemeinsam mit Gleichstellungsexpertinnen und Vertreterinnen der Landespolitik ging es in einer Podiumsdiskussion um „Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz – ein Kavaliersdelikt?“. Dabei wurden Lösungsansätze und Best Practice-Beispiele für einen besseren Schutz vor sexualisierter Gewalt im Behördenalltag vorgestellt und besprochen.

Weitere Informationen auch auf den Webseiten der dbb frauen unter: www.dbb-frauen.de

Nach oben
Kontakt

komba gewerkschaft sachsen
Pirnaer Landstraße 169
01257 Dresden
Mail: lg-sachsen(at)komba.de




Nach oben
Imagefilm der komba gewerkschaft

Imagefilm der komba gewerkschaft

Nach oben