13.03.2017

Landesvorstandssitzung der komba sachsen

Am 10.03.2017 fand die Landesvorstandssitzung der komba sachsen in Dresden statt. Im Vordergrund stand der Austausch zur neuen Entgeltordnung (EGO) und Erfahrungswerte der Umsetzung in den Dienststellen der einzelnen Regionalverbänden.

In diesem Zusammenhang wurde auch die Problematik der Antragstellung nach Entgeltordnung besprochen. Die komba sachsen warnt die Beschäftigten vor vorzeitiger Antragstellung nach EGO, da es zu individuellen Einkommensverlusten kommen kann. Für Mitglieder der komba gewerkschaft besteht die Möglichkeit Rechtsschutz oder eine Rechtsberatung zur neuen EGO in Anspruch zu nehmen. Bei Interesse steht die Geschäftsstelle jederzeit für Fragen bzw. Anfragen zur Terminvergabe zur Verfügung. Es besteht auch jederzeit die Möglichkeit bei der komba gewerkschaft einen Antrag zu stellen und Mitglied zu werden.

Nähe ist unsere Stärke - werde Mitglied - die komba gewerkschaft hilft Dir gern.

Des Weiteren wurde die ab 1. Juli 2017 geplante Änderung des Unterhaltsvorschussgesetzes und die damit verbunden Auswirkungen auf die Kommunen und Jobcenter rege diskutiert. Ein wichtiger Punkt in der Diskussion war dabei die Schnittstelle Jobcenter und Kommune. Dabei wurde sichtbar, wie unterschiedlich die Personalausstattung in den einzelnen Kommunen der Regionalverbände vorgesehen ist. 

Der Vorstand beschloss auch für dieses Jahr die Teilnahme der komba gewerkschaft sachsen am Tag der Sachsen in Löbau, welcher am ersten Septemberwochenende stattfindet.

Letztlich wurde Frau Kollegin Poppe wurde als Frauenbeauftragte zur Hauptversammlung der Frauenvertretung des Sächsischen Beamtenbund und Tarifunion am 10. April 2017 entsandt.

Kontakt

komba gewerkschaft sachsen
Landesvorsitzende:
Sandra Irmer-Thomas
lg-sachsen(at)komba.de

Kontakt über:
Claudia Vogel
Pirnaer Landstraße 169
01257 Dresden
Telefon: 0351 21097445  

Imagefilm der komba gewerkschaft

Imagefilm der komba gewerkschaft