17.09.2019 / komba gewerkschaft

Kinderrechte im Mittelpunkt

© komba gewerkschaft
© komba gewerkschaft

Zum Weltkindertag am 20. September betont die komba gewerkschaft die Bedeutung der gesellschaftlichen Mitgestaltung durch Kinder.

 „Wir Kinder haben Rechte!“ – mit dem diesjährigen Motto weisen UNICEF Deutschland und das Deutsche Kinderhilfswerk auf die Rechte von Mädchen und Jungen weltweit hin. Zu einem dieser Rechte gehören auch Mitbestimmung und -gestaltung. „Demokratie ist ein hohes Gut und keine Frage des Alters. Demokratisches Handeln muss bereits in jungen Jahren erlernt werden. Das gelingt am besten, wenn es im Alltag erlebbar wird“, ist Sandra van Heemskerk, Vorsitzende des Fachbereiches Sozial- und Erziehungsdienst der komba gewerkschaft, überzeugt. Engagement und Partizipation zu fördern, ist demnach ein ganz wesentlicher Teil frühkindlicher Bildung.

Seit 30 Jahren garantiert eine UN-Konvention jedem Kind ein Recht auf Kindheit. Trotz vieler Fortschritte mangelt es bei Millionen junger Menschen nach wie vor an den notwendigen Voraussetzungen für ein sorgenfreies Aufwachsen. Der Weltkindertag zeigt genau diese Problematiken auf und setzt sich zugleich dafür ein, dass die Anliegen von Kindern stärker gehört werden.

Mit eigenen Plakaten macht die komba gewerkschaft auch in diesem Jahr auf den Weltkindertag aufmerksam und unterstützt so Aktionen rund um den 20. September.

Kontakt

komba gewerkschaft sachsen
Landesvorsitzende:
Sandra Irmer-Thomas
lg-sachsen(at)komba.de

Kontakt über:

Pirnaer Landstraße 169
01257 Dresden

Imagefilm der komba gewerkschaft

Imagefilm der komba gewerkschaft